FDP Kreisverband

Minden-Lübbecke

Landesparteitag NRW

Abruszat und Schäffler im Landesvorstand

Zwei Politiker aus dem Mühlenkreis wurden wiederholt auf dem Landesparteitag in Siegen am 14./15. April als Beisitzer in den Landesvorstand gewählt.

Der ehemalige Landtagsabgeordnete, Ex-Kreisvorsitzende und amtierende Bürgermeister der Gemeinde Stemwede,
Kai Abruszat, erzielte nach Ministerin Yvonne Gebauer MdL
das zweitbeste Ergebnis über die "Freie Liste".
Der heimische Bundestagsabgeordnete, Bezirksvorsitzende der FDP-OWL und neu gewählte Kreisvorsitzende Frank Schäffler zog über die "Kurfürstenliste" auf Vorschlag der Bezirksverbände als Beisitzer in den Landesvorstand ein.

FDP-Bezirksverband OWL

Schäffler erneut zum Vorsitzenden gewählt

Der heimische Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende im Mühlenkreis wurde auf dem FDP-Bezirksparteitag am 17. März 2018 in Bielefeld erneut zum Vorsitzenden des Bezirksverbandes Ostwestfalen-Lippe gewählt.
Als Stellvertreter wählten die Delegierten Kai Abruszat und Marc Lürbke MdL.

Kreisparteitag der Mühlenkreis-FDP

FDP-Kreisverband wählt neuen Kreisvorstand

Frank Schäffler MdB (im Bild 2. v.r.)  folgt Kai Abruszat als Kreisvorsitzender
Frank Schäffler MdB (im Bild 2. v.r.) folgt Kai Abruszat als Kreisvorsitzender

Der Kreisparteitag in Espelkamp wählte den Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler mit 93 % der Stimmen als Nachfolger von Kai Abruszat, der nach 10 Jahren nicht erneut für dieses Amt kandidierte.
Zu seinen Stellvertretern wählten die Freien Demokraten Daniela Beihl aus Espelkamp (Bild vorn Mitte), Andreas Eickmeier aus Hüllhorst, Ulrich Kreft aus Bad Oeynhausen und Nikolaus Netzel aus Hille (Bild 2. Reihe rechts).
Als Schatzmeister wurde der Mindener Kuno Diekmeier (Bild 2. Reihe links) gewählt. Susanne Engelking (Bild vorn, 2. von links) bleibt weiterhin Schriftführerin, als Stellvertreterin fungiert weiterhin Dörte Brockmeier aus Hille (Bild vorn 1. von links).

Traditionelles Grünkohlessen der FDP in Ostwestfalen Lippe

Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland e.V., Stefan Genth, zu Gast im Mühlenkreis

Marc Lürbke MdL (Bild links), Christian Sauter MdB (Bildmitte links), Stefan Genth (Bildmitte), Kai Abruszat (Bildmitte rechts), Frank Schäffler (Bild rechts)<br />
Marc Lürbke MdL (Bild links), Christian Sauter MdB (Bildmitte links), Stefan Genth (Bildmitte), Kai Abruszat (Bildmitte rechts), Frank Schäffler (Bild rechts)



Zum Thema "Der Handel der Zukunft: Digital. Innovativ. Nachhaltig." sprach Stefan Genth vor interessierten Zuhörern im vollbesetzten Saal des Hotels "Bad Minden".
Anlass war das traditionelle Grünkohlessen der FDP Ostwestfalen-Lippe, zu dem die FDP OWL, der FDP-Kreisverband Minden-Lübbecke und die FDP/FW-Fraktion im Regionalrat OWL eingeladen hatten.

Frank Schäffler MdB in Minden

Antrittsbesuch des heimischen Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler bei Bürgermeister Michael Jäcke in Minden

In der vergangenen Woche trafen sich die beiden Politiker zu einem Gespräch im Mindener Rathaus

Weiteres unter Pressemitteilungen

Ehrung

Auszeichnung für Klaus Peter Matthies

Klaus Peter Matthies (Mitte im Bild), FDP-Fraktionschef im Kreistag Minden-Lübbecke, hat aus den Händen des Landesvorsitzenden der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker NRW (VLK NRW), Kai Abruszat (links im Bild), die Ehrennadel in Gold für langjährige kommunalpolitische Tätigkeit erhalten.
Matthies ist seit 1991 ehrenamtlich in der Kommunalpolitik tätig.
Zu den ersten Gratulanten zählte der neue FDP-Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler (rechts im Bild).

Jamaika-Aus

Sondierungsverhandlungen gescheitert

Zum Scheitern der Sondierungsverhandlungen erklärt der
heimische Bundestagsabgeordnete und
FDP-Bezirksvorsitzende Frank Schäffler MdB:

"Die FDP will eine Trendwende in Deutschland. Deshalb haben wir nach der Bundestagswahl mit Union und Grünen sondiert, ob eine tragfähige Koalition, die ein "weiter so" nicht will, sondern Reformen in Deutschland und Europa macht, erreicht werden kann.
Dies war erkennbar nicht der Fall.
Ohne diese gemeinsame Botschaft ist eine Koalition über 4 Jahre nicht möglich."

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Boris-Nemtsov-Preis 2018

Einsatz für Freiheit und Demokratie in Russland würdigen

Am 20. Juni in Bonn wird der diesjährige Boris-Nemtsov-Preis für den mutigen Einsatz für Freiheit und Demokratie in Russland vergeben. Nach 30 Nominierungen haben die Leser der unabhängigen russischen Zeitung "Nowaja Gazeta" die fünf Favoriten online ...


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

ARGUMENTE

Argumentation

my.FDP

myFDP